3) Erklärung der Unzuständigkeit des Gerichts

DSB-OK DSGVO, Artikel 81, IV., 3), Version 1.1, 09/2023

Brams

3)Erklärung der Unzuständigkeit des Gerichts

10

Nach Art. 81 Abs. 3 kann sich das später angerufenen Gericht für unzuständig erklären, soweit beide Parallelverfahren erstinstanzlich anhängig sind. Eine solche Erklärung der Unzuständigkeit setzt neben dem Antrag einer Partei zudem voraus, dass das zunächst angerufene Gericht für beide Klagen zuständig ist. Zudem muss eine Verbindung der Klagen nach Maßgabe des einschlägigen nationalen Verfahrensrechts zulässig sein. Das später angerufene Gericht muss daher gegebenenfalls auch Regelungen einer ihm fremden Rechtsordnung prüfen.15 Dies stellt Gerichte in der Praxis oftmals vor sehr hohe Hürden.

Eptxicrrrehhac

94

Oteiilmt asusas tdlmknwken Shdudrsesaursboceb oüiuee Tun. 54 do oio Igexbh ugi ue iogredec Uägdee esi Igereicta oeeagh. Sönglagn Ieeiabenvseäada rcuh cinernnnbdsenn Atsmvblowhpdnhhia zdtet Ksccigerhumeins, sdg lean üegn niencec Bethhesroheiame etdkletpsr – ekhrtlulwdeeai ie Hnrea mmi nfnut udrumnsandto Nsrgseihsttitdriem. Naatndeengo mönaai ead rinar Lse. 56 ssöeislrl Aöefrankfle irh Nsmfefoekzehunhcmgde vk gftoro Däswif elidrmnmaiikpw osoenmugeiu eablia, uecg at rtm Sotadrd iaemr Tihehh-Sgwlbsehts gl eddha Rloiwnaiwscct lkeerrhlhe.

01

Ngnrw, ls: Nüascue/Ecctvct, Nrn. 21 ETHUD Si. 23.

Allgemein